Institute for Environmental Studies and Applied Research (I.E.S.A.R)
Fachhochschule Bingen am Rhein

ELVIES - Effiziente Logistik und Verwertung durch den integrierten Einsatz von Smartlabels im Elektro- und Elektronikschrott


(abgeschlossen im Mai 2008)

Aus dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) entsteht für die Hersteller die Pflicht, ein Sammel- und Verwertungssystem für ihre Altgeräte zu etablieren, dessen Kosten sie zu tragen haben. Das Zusammenführen, das Sortieren und die Schadstoff-Entfrachtung der Altgeräte sowie die Verwertung von Komponenten und Stoffen erfordern ein umfangreiches Identifikations- und Informationssystem, in dem wichtige Daten entlang des Produkt-Lebensweges zuverlässig weitergereicht werden können. Durch den Einsatz "intelligenter" Technologien (Smart Labels) lassen sich die Kosten eines solchen Kreislauf-wirtschaftssystems deutlich verringern und die individuelle Herstellerverant-wortung stärken. Das Projekt untersucht die Anforderungen, die ein Identifikations- und Informationssystem erfüllen müsste, das diese Ansprüche gerecht wird.

Der Projektverbund führt insgesamt 12 Teilprojekte zusammen, die von den beteiligten Fachhochschulen bearbeitet werden. Die Hochschule Darmstadt widmet sich vor allem akteurspezifischen Fragestellungen, während die Hochschule Pforzheim ihre Kompetenz im Bereich Logistik und Stoffstrom-management in das Projekt einbringt.

Die FH Bingen steuert Projektbeiträge bei, die sich mit der Verwertungs- und Entsorgungsphase, mit Wiederverwendung und Reparatur sowie mit der Frage der Produktprüfung befassen. Diese Projekte verknüpfen jeweils technische und juristische Aspekte mit den neuen Möglichkeiten der Produktinformation. Darüber hinaus ist der Projektbeirat organisatorisch bei der FH Bingen angesiedelt.

Projektförderung

Kooperationspartner

Projektlaufzeit

Gewerbliche Kooperationspartner

Projektinformationen und Endbericht
www.elvies.de

Das Projekt wurde am 31.05.2008 abgeschlossen.
Die Abschlussberichte liegen vor und können unter den folgenden Links herunter geladen werden:
Individuelle Herstellerverantwortung durch Produktkennzeichnung bei Elektro- und Elektronikgeräten - Projektbericht (1,4 MB pdf)
Individuelle Herstellerverantwortung durch Produktkennzeichnung bei Elektro- und Elektronikgeräten - Anlagenband (2,7 MB pdf)
Technische Optionen für eine automatische Produktidentifikation im Bereich des Elektrogeräterecycling - Teilprojektbericht (0,5 MB pdf)
Akteurspezifische Anreizsituation durch WEEE und ElektroG - Teilprojektbericht (0,4 MB pdf)
Veröffentlichung von Teilergebnissen:

Download: ELVIES-results (english),
ppt-Vortrag von Prof. Dr. Führ, Prof. Dr. Roller. pdf, 0.6 MB)

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH) Ludger Nuphaus
Tel.: 06721/409 814
e-mail: nuphaus@fh-bingen.de

Förderung: Programm FH3

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V.