Nachhaltigkeit im Weinbau

Nachhaltigkeit im Weinbau

Umsetzung eines Kommunikations-und Managementkonzeptes zur Realisierung nachhaltiger Weinproduktion

Rund 19.000 Winzerbetriebe in Deutschland bewirtschaften etwa 100.000 ha und prägen so regional die Kulturlandschaft. Viele dieser konventionell oder ökologisch wirtschaftenden Betriebe wollen sich verstärkt in Richtung einer nachhaltigen Landbewirtschaftung und Unternehmensführung ausrichten. Sie möchten Nachhaltigkeitsaspekte erfüllen, die über den reinen Anbau und die Kellerwirtschaft hinausgehen. Doch es fehlen konkrete, anwendbare Standards zur Erfassung und Bewertung der betrieblichen Umweltwirkungen und der Umweltleistungen.

Ziel des Vorhabens ist es, konkrete Umweltentlastungspotentiale in Weinbaubetrieben zu ermitteln sowie Kriterien zur Erfassung und Bewertung der Nachhaltigkeitsaspekte zu entwickeln.

Anhand der Kriterien sowie durch den Aufbau eines Nachhaltigkeitsnetzwerks werden die Betriebe in die Lage versetzt, ihre Nachhaltigkeitsbemühungen für die Außendarstellung und zur Kundenkommunikation zu nutzen. Dies unterstützt die Entwicklung der Unternehmen in Richtung nachhaltiger Unternehmensführung.

Vorgehen innerhalb des Projektes:

Biodiversitätsplattform

Workshops im Rahmen des Projektes

Im Rahmen der Netzwerkaktivitäten erschloss sich nicht zuletzt aufgrund der Zielsetzungen im Rahmen der "Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt" die Förderung des Biodiversitätsaspekt als besonders wichtig. Es folgte die Entwicklung einer Biodiversitätsplattform, welche Winzern die Möglichkeit eröffnet, sich über biodiversitätsfördernde Maßnahmen zu informieren und durch deren gezielte Umsetzung einen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt zu leisten.
Workshop 27.02.2014
Workshop 20.11.2014